Impressum|Datenschutz|Sitemap

Zahnarztpraxis Dr. Alexander Mai

Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Oberstes Ziel jeder Behandlung ist es, Ihre natürlichen Zähne zu erhalten. Die häufigsten Ursachen für eine Entzündung der Pulpa (des „Zahnmarkes“ oder auch umgangssprachlich des „Zahnnervs“) sind Karies, Zahnverletzungen oder Knirschen/Pressen. Diese Entzündung des Zahnmarkes kann einerseits akut und somit stark schmerzhaft sein, andererseits jedoch auch chronisch und dabei nahezu schmerzlos verlaufen. Im zweiten Fall ist sie nur radiologisch nachzuweisen.

Ist die Entzündung der Pulpa so weit fortgeschritten, dass sie trotz medikamentöser Unterstützung nicht mehr ausheilen kann‚ muss eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden, um den Zahn erhalten zu können.

ImplantateDie konservative Behandlung von Wurzelkanälen erfolgt unter Zuhilfenahme von mehreren Röntgenaufnahmen, die die genaue Lage und den Verlauf der Zahnwurzel zeigen. Deutlich schonender ist dagegen der Einsatz der elektronischen Wurzelkanallängenmessung, da hier nur ein einzelnes Kontrollbild notwendig ist.

Als Ergebnis beider Verfahren ist davon auszugehen, dass bei sorgfältiger Pflege und regelmäßigen Kontrollen keine Einschränkungen hinsichtlich des Erhalts der behandelten Zähnen zu erwarten sind. Wir empfehlen auf jeden Fall über einen Zeitraum von vier Jahren regelmäßige Kontrolluntersuchungen vornehmen zu lassen. Zum Beispiel nach sechs Monaten, nach einem und nach zwei Jahren sowie nach vier Jahren.

Leistungen

Kontakt

Telefon (0 22 02) 3 28 60

Neuigkeiten

Moderne Abluftanlage für reduzierte Viruslast

Regelmäßiger Luftaustausch hilft die Viruslast zu reduzieren! Daher verfügt die Praxis Dr. Alexander Mai seit Anfang November über eine moderne Abluftanlage an die alle Räume der Praxis angeschlossen sind.

Professionelle Zahnreinigung wieder möglich

Ab sofort dürfen wir wieder Termine für professionelle Zahnreinigungen vergeben. Sprechen Sie uns gerne an.

Maßnahmen wegen Coronavirus

Liebe Patienten,

entsprechend der Richtlinie des Robert-Koch-Instituts hinsichtlich des Coronavirus haben wir zu Ihr Sicherheit den Hygieneplan der Praxis angepasst.